WARNSCHUTZBEKLEIDUNG

Sicher gekleidet mit Warnschutzbekleidung von ProLux

Die Sicherheit am Arbeitsplatz ist nicht nur gesetzlich vorgeschrieben, sondern wird von deutschen Unternehmen sogar mit Nachdruck verfolgt. Die Warnschutzbekleidung leistet hierbei in vielen Arbeitsbranchen einen wichtigen Beitrag. So ist das Personal von beispielsweise Abschleppunternehmen, Straßenbauunternehmen, Reinigungs- und Instandhaltungsabteilungen von Kommunen oder Forstämtern, aber auch Mitarbeiter im Gleisbau, an Flughäfen oder im Hafen zum Tragen von Warnschutzbekleidung verpflichtet. Sie dient dazu die Sichtbarkeit der Person zu erhöhen und somit den persönlichen Schutz sicher zu stellen. Hierbei existieren gemäß der Norm EN471 die drei Farbvarianten - warngelb, warnrot und warnorange. In der Norm ist allerdings nicht definiert welche Farbkombination der Warnschutzbekleidung in welchem Arbeitsbereich zum Einsatz kommt. Jedoch haben sich im Laufe der Zeit bestimmte Regelungen gefunden. Bei kommunalen Einsätzen und im Straßenbau findet sich meist die warngelbe Warnschutzbekleidung wieder, wohingegen im Gleisbau die warngelbe Kleidung getragen wird. Entscheidend ist allerdings die Positionierung der Erkennungsmerkmale auf der Warnschutzbekleidung.

Große Auswahl an Warnschutzbekleidung in verschiedenen Größen
Bei der Vielzahl an Produkten der Kategorie Warnschutzbekleidung finden hier Mitarbeiter beinahe aller Branchen ihre gewünschte Kleidung zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Für Damen und Herren gibt es eine große Auswahl von Warnschutzjacken und Warnschutzhosen in den Größen S - XXXXL. Der Abstand zwischen Saum und Reflexstreifen ist nach EN471 vorgeschrieben, so dass Hosen nicht gekürzt werden dürfen. Dafür bietet ProLux Systemtechnik Warnschutzbekleidung sogar in Kurz- (24 - 64) und Langgrößen (90 - 110). Und übrigens – damit die Kleinen ganz groß raus kommen gibt es die Warnschutzbekleidung ebenso in Kindergrößen. Auch das Hochkrempeln der Ärmel oder der Beine oder das Weglassen von Warnschutzjacken bei hohen Außentemperaturen führt zu einer risikoreichen Verringerung der Sichtbarkeit. Hier ist es empfehlenswert lieber auf das Sommerangebot der Warnschutzbekleidung von ProLux Systemtechnik - wie Bermudas oder Polo-Shirts - zurückzugreifen.

Einfache Pflege der Warnschutzbekleidung
Für den täglichen Einsatz bestens geeignet, besitzt das Material der Warnschutzbekleidung eine extrem hohe Atmungsaktivität und ist wind- und wasserdicht. Das robuste Gewebe ist abrieb- und reißfest und wirkt zudem abweisend gegen Öl und Schmutz. Ein Großteil der erhältlichen Kleidungsstücke aus diesem Bereich ist zusätzlich batteriesäurefest. Sollte die Warnschutzbekleidung doch einmal schmutzig sein, kann diese bis zu 85 °C (Industriewäsche) gewaschen werden. Allerdings ist die Warnschutzbekleidung durch die angebrachten Reflexionsstreifen nicht unendlich waschbar – diese werden nach einiger Zeit brüchig und verlieren die Reflexionskraft. Hierbei ist vor allem die Qualität der Kleidung entscheidend.

Vielfältige Auswahl an Warnschutzbekleidung
Eine Uniform der Warnschutzbekleidung bildet sich im Allgemeinen aus Jacke und Hose oder einem Overall, aber auch eine Warnschutzweste gehört zu den wichtigsten Bestandteilen einer Warnschutzuniform. Vor allem in schlechten, dämmrigen Lichtverhältnissen am Morgen oder Abend aber auch bei Nebel, Nacht, Schnee und Regen stellt die Warnschutzbekleidung die beste Absicherung für Mitarbeiter dar. So muss die Bekleidung viele Stunden einer Arbeitsschicht bei Extremtemperaturen und Niederschlägen den Mitarbeiter schützen. Aus diesem Grund gibt es Warnschutzbekleidung für unterschiedliche Jahreszeiten. Die Winterjacken sind beispielsweise mit hochwertigem Thermofutter zum Schutz vor Kälte verarbeitet. Ideal für die warmen Tage eignen sich die knielangen Bermudashorts mit Reflexstreifen. Unabhängig vom Wetter ist die hochwertige Warnschutzbekleidung mit verschiedensten Funktionen für eine Vielzahl an Anforderungen gerüstet. Mit vielen funktionalen Taschen gibt es genügend Platz um alle wichtigen Accessoires unterzubringen – in den Jacken ist sogar eine praktische Innentasche für Handy oder den Geldbeutel integriert.

Die Sicherheitsklassen der Warnschutzbekleidung
Generell wurden in Deutschland unterschiedliche Sicherheitsstufen für Warnschutzbekleidung gemäß EN 471 definiert. Die Definition basiert auf den Einsatzgebieten der Warnschutzbekleidung. Die Schutzklasse 1 nach Norm bedeutet den geringsten Level an Sicherheit und wird in Deutschland nicht verwendet. In der Schutzklasse 2 ist vor allem die gängige Warnschutzbekleidung, wie Schutzwesten, Latzhosen oder Shirts zu finden und ist bei gebührenden Sichtverhältnissen, sowie geringer Verkehrsfrequenz und Geschwindigkeiten bis 60 km/h ausreichend. Die höchste Schutzstufe 3 betrifft Overalls, Schutzjacken, zweiteilige Anzüge, die als Warnschutzbekleidung bei Gleisarbeiten, Rettungseinsätzen, schlechten Sichtbedingungen und hoher Verkehrsbelastung angewandt werden. Bei Unsicherheit sollte immer die Warnschutzbeleidung der Klasse 3 im Alltag getragen werden.

Unsere Artikel im Webshop

Bei uns kennt Ihre Fantasie keine Grenzen - hierbei berate ich Sie sehr gerne!

Jochen Zimmermann

Ihr Ansprechpartner

Jochen Zimmermann

Verkaufsleiter Regionalvertrieb
Corporate Bekleidung

+49 (0)7304/9695-75
E-Mail

Häufig gestellte Fragen